Mit App radeln wie beim IRONMAN

Auf der BeActive Messe vom 28.09 – 30.09.2018 im Frankfurter Ostpark konnten Besucher am Stand der IRONMAN Germany kräftig in die Pedale treten und die offizielle Radstrecke des IRONMANs in Frankfurt abfahren – und das alles für einen guten Zweck, denn pro gefahrenen Kilometer wurde 1€ an die Deutsche Sporthilfe gespendet. Das sportliche Engagement wurde ebenso belohnt, denn den Radfahrern standen Gewinne aus.

Die letzten Wochen wurden bei Golle IT von dem Geräusch eines sich drehenden Fahrrad-Hinterrades begleitet, denn unsere Kollegen von der App-Entwicklung programmierten hierfür eine iPad App, mit der man seine Leistung virtuell auf der Radstrecke des IRONMANs in Frankfurt überprüfen kann.

Image module

Auf der BeActive Messe vom 28.09 – 30.09.2018 im Frankfurter Ostpark konnten Besucher am Stand der IRONMAN Germany kräftig in die Pedale treten und die offizielle Radstrecke des IRONMANs in Frankfurt abfahren – und das alles für einen guten Zweck, denn pro gefahrenen Kilometer wurde 1€ an die Deutsche Sporthilfe gespendet. Das sportliche Engagement wurde ebenso belohnt, denn den Radfahrern standen Gewinne aus.

Die letzten Wochen wurden bei Golle IT von dem Geräusch eines sich drehenden Fahrrad-Hinterrades begleitet: Unsere Kollegen von der App-Entwicklung programmierten eine iPad App, mit der man seine Leistung virtuell auf der Radstrecke des IRONMANs in Frankfurt überprüfen kann.

Entstehungsprozess

Mit einer groben Idee für eine Messe-App kam IRONMAN Germany auf uns zu: Die Messebesucher sollten die offizielle Frankfurter IRONMAN-Radstrecke abfahren können, dabei sollten pro gefahrenem Kilometer Geldspenden gesammelt werden und Messeteilnehmer durch Gewinne während des Fahrens incentiviert werden. GOLLE IT begann daraufhin unmittelbar mit der Entwicklung eines Konzepts, welches die Spenden- und Gewinnverteilung umsetzt und zugleich eine ansprechende Benutzeroberfläche für den Radfahrer integriert. Nach der Fertigstellung des Prototypen innerhalb weniger Tage, fanden weitere Tests und enge Abstimmungen mit IRONMAN statt. Nur zwei Wochen nach Beginn der Konzeptionsphase stand die fertige App zur Verfügung und war letztendlich auf der BeActive Messe ein voller Erfolg.

Image module
Image module
Hinter den Kulissen

Verwendet wurde im Setup am Messestand ein Profi-Rennrad, welches auf einer fixen Rolle montiert war. An der Radnabe des Hinterrades wurde dafür ein Sensor angebracht und per Bluetooth LE mit einem iPad verbunden, welches wiederum über HDMI auf den Messescreen gespiegelt war. Der Sensor dreht sich mit der Radnabe und misst dabei die Anzahl der Umdrehungen über die Zeit und somit die gefahrenen Kilometer. Genauer gesagt, wird zum einen die zurückgelegte Strecke als Strecke = Radumfang * Umdrehungen berechnet und die Geschwindigkeit als Strecke / Zeit. Aus diesen Faktoren ermittelt unsere App die zurückgelegte Strecke.

Auf dem Fernseher sieht der Radfahrer zwei Google-Maps-Karten. Eine ist auf die aktuelle Position gezoomt, damit der Teilnehmer seinen Fortschritt im Detail sehen kann. Die Zweite ist eine „Minimap“ und zeigt, wo man sich generell auf der Strecke befindet. In der App sind zu jeder Zeit die wichtigsten Daten dargestellt: Geschwindigkeit, Zeit und zurückgelegte Strecke. Die Gesamtsumme an Spenden für die Deutsche Sporthilfe und gefahrenen Kilometern sind dem oberen linken Bildschirmrand zu entnehmen.

Die Gewinnverteilung wurde integriert, indem der Zeitraum der Messetage in der App einkalkuliert wurde, damit nicht alle Gewinne nach zwei Tagen bereits vergeben sind. Über das Einstellen der Dauer der Veranstaltungen berechnet die App bei jeder neuen Tour die verbleibende Zeit. Zu gewinnen gab es in diesem Fall unter Anderem Sporttaschen, VIP Tickets für den Ironman Frankfurt, sowie einige Hotel-Gutscheine.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(https://www.golle-it.de/wp-content/uploads/2018/10/ironman.jpg);background-size: cover;background-position: center center;background-attachment: scroll;background-repeat: no-repeat;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 450px;}